Unternehmen

180 Mitarbeiter

18 Sprachen

1 Kantine

18 Azubis

Geschäftsleitung

Die Ahlberg Metalltechnik GmbH ist ein inhabergeführtes, mittelständisches Berliner Unternehmen,
welches Mario Ahlberg im November 2004 gründete.

Ab Juni 2019 bestehen zwei operative Geschäftsfelder Serienfertigung und Ingenieursdienstleistungen:

Die Serienfertigung von Stanz- und Biege-, Dreh- und Frästeilen sowie Schweißbaugruppen ist unter der
Ahlberg Metalltechnik GmbH (AM) inklusive der bisherigen Werner Scholz GmbH zusammengeführt.

Die Ingenieursdienstleistungen für Entwicklung, Simulation, Konstruktion und Automation sowie Werkzeug- und Vorrichtungsbau sind unter der Ahlberg Engineering GmbH (AE), vormals Dabendorfer Werkzeugbau GmbH, verschmolzen mit der Gampe & Mosner Werkzeug- und Vorrichtungsbau GmbH und der NICO GmbH Maschinen & Anlagen Konstruktion, als 100%ige Tochtergesellschaft der Ahlberg Metalltechnik GmbH gruppiert.

Beide Unternehmen vertritt Mario Ahlberg als alleiniger Geschäftsführer.

Geschäftsführungsassistentin

Katja Ginnel

E-Mail: ginnel@ahlberg-metalltechnik.de
Telefon: +49 (0)30 6832005-51

Metalltechnik
Engineering
Metalltechnik

Kaufmännische Leiterin

ppa. Sabine Haupt

Technischer Leiter

ppa. Rocco Zigan

Engineering

Kaufmännische Leiterin

ppa. Sabine Haupt

Technischer Leiter

ppa. Jens Falke

Leiter Entwicklung

ppa. Ivo Karrasch

Neuigkeiten

Historie

Jeweils in Unternehmensnachfolge wurden übernommen:

 

 

Standort Berlin-Adlershof

Seit Sommer 2015 sind wir im Technologiepark Berlin-Adlershof ansässig. Auf gut 9.000 m2 konstruieren und fertigen wir unsere Teile, Vorrichtungen und Werkzeuge - in direkter Nachbarschaft zu anderen innovativen Unternehmen, Wissenschaft und Forschung.

Was sollten Sie sonst noch über uns wissen?

Unternehmenskultur

Unternehmerischer Erfolg ist für uns untrennbar mit gesellschaftlicher Verantwortung verbunden. Dementsprechend gestalten wir familienfreundliche Arbeitsbedingungen, bilden junge Menschen aus und beschäftigen Flüchtlinge und Langzeitarbeitslose.

Wir sind ein klassischer Mittelständler: einfache Strukturen, flache Hierarchien, große Flexibilität. So wird unser tägliches Handeln durch unsere Leitlinie „Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser“ geprägt. Dies setzt gute und engagierte Mitarbeiter voraus, die sich einbringen und mit hohem Verantwortungsbewusstsein ihre Position ausfüllen.
Daher setzen wir auf unbefristete Verträge, individuelle Arbeitszeitmodelle und verzichten auf Leiharbeiter.

Freizeit

Außerhalb der Arbeitszeit unterbreiten wir allen Mitarbeitern vielfältige Angebote zur Teilnahme an Firmenläufen und Fußballturnieren, die den Zusammenhalt unter den Mitarbeitern der verschiedenen Unternehmen und Bereichen fördert. 2018 belegte unsere Firmenmannschaft beim Union-Sponsoren-Cup den 3.Platz.

Kantine

Unsere firmeneigene Kantine bietet täglich Frühstück und Mittagessen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, außerdem Bewirtung für Gäste und besondere Anlässe wie Firmenfeiern, Jubiläen, Geburtstage.

Lehrwerkstatt

Schon seit vielen Jahren bilden wir selbst aus – vor allem Zerspanungsmechaniker, Werkzeugmechaniker und Industriekaufleute. Es ist uns wichtig, jungen Leuten die nötigen Kenntnisse zu vermitteln, damit sie ihren Beruf gut ausüben können. Und gleichzeitig sorgen wir so im eigenen Haus für kompetente, motivierte Fachkräfte.

Der praktische Teil der Ausbildung findet seit Sommer 2017 in unserer Lehrwerkstatt statt. Von Anfang an sind die Auszubildenden dadurch im Betrieb und wenden ihr neues Wissen sofort im Fertigungsalltag an.

Gesellschaftliches Engagement

Wir sind Sponsor unseres Nachbarn aus Köpenick, dem 1. FC Union Berlin, u. a. als Trikotausrüster der U16-Mannschaft.  Auch lokale Vereine, die unseren Mitarbeitern besonders wichtig sind, unterstützen wir.

 

 

 

Außerdem sind wir Gründungsmitglied des Türöffner e.V., der sich für den Einstieg von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt einsetzt.  http://tueroeffner-ev.de/

Zudem sind wir Mitglied der Stiftungsinitiative der deutschen Wirtschaft "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft", die die politische und moralische Verantwortung von Staat, Wirtschaft und Gesellschaft für das nationalsozialistische Unrecht bezeugt.  https://www.stiftung-evz.de/